Das Bildungssystem der Türkei

Erst kürzlich wurden einige Veränderungen am Bildungssystem der Türkei vorgenommen. Sobald wir detaillierte Angaben zu den Veränderungen machen können, werden wir diese Informationen online zur Verfügung stellen.

In der Türkei gibt es sowohl staatliche als auch private Schulen. Seit April 2012 besteht für Kinder im Alter von 5 ½ eine verfassungsrechtliche Schulpflicht bis zum zwölften Schuljahr.

Nach Beendigung der Grundschule kommt die Oberstufe, die mit einer zentralen Hochschulzulassungsprüfung endet. Je nachdem wieviel Punkte man in der Zulassungsprüfung erreicht hat, ist es möglich zwischen mehreren Studienmöglichkeiten zu entscheiden.

Es gibt die Möglichkeit einer 4-jährigen und einer 2-jährigen Studienausbildung. Entscheidend für das Level der Studienausbildung und die Dauer sind die erreichten Punkte bei der zentralen Hochschulzulassungsprüfung.

Das Bildungssystem der Türkei und vor allem das Hochschulsystem orientieren sich bei Veränderungen und Erneuerungen hauptsächlich an den Richtlinien der Bologna-Deklaration. So nimmt die Türkei als gleichberechtigtes Teilnahmemitglied an den ERASMUS- und SOKRATES-Programmen teil und richtet sich im Bereich Bildung und Forschung nach den Maßstäben der Europäischen Union.

Somit soll eine größere Gleichwertigkeit und Harmonisierung der Studiengänge und des Systems realisiert werden, um den Austausch und die Zusammenarbeit mit Europa zu fördern.

Der türkische Hochschulrat (YÖK), der für die Koordinierung des Hochschulwesens zuständig ist, bemüht sich erfolgreich um die stetige Internationalisierung der türkischen Wissenschaft.

Der Anteil ausländischer Studenten an den türkischen Universitäten liegt bei über 31.000. Der größte Teil dieser Studenten kommt aus den EU-Mitgliedstaaten und aus den USA. Im ERASMUS-Programm überwiegt der Wissens- und Bildungsaustausch mit Deutschland.

Bildung Suchen

Universität

Name der Universität

Stadt

Kategorie

Fächer


Interviews with Turkish University Executives