Eskişehir

Die mittelgroße Stadt Eskişehir liegt südöstlich von Bursa und in der Nähe von Ankara.

Der Volkszählung 2009 zufolge hatte die Stadt 631.905 Einwohner. Der türkische Name der Stadt Eskişehir bedeutet übersetzt Alte Stadt.

Sie wurde von den Phrygern gegründet, welche eine eindrucksvolle Stadt hinterließen. Selbst heute noch prägen viele historische Monumente der Zivilisation dieses Volkes das Stadtbild. Die phrygischen Artefakte und Skulpturen können im Archäologischen Museum besichtigt werden.

Eskişehir ist eine der wichtigsten Industriezentren der Türkei. 1894 war die Stadt maßgeblich an dem Bau der Eisenbahnstrecke zwischen Berlin und Bagdad beteiligt. Eskişehir ist auch der erste Ort in der Türkei, der eine Luftfahrtindustrie aufbaute. Diese Stadt bietet eine moderne und vielfältige Industrie: Produktion von Lastwagen, Haushaltsgeräten, Lokomotiven, Kampfflugzeugmotoren, landwirtschaftliche Geräte, Textilien, Ziegel, Zement, Chemikalien und Verarbeitung von Meerschaum und raffiniertem Zucker. Die Stadt ist bekannt für ihre natürlichen heißen Schwefelquellen.

Eskişehir hat ein raues und trockenes Kontinentalklima. Es ist schneebedeckt im Winter und heiß und trocken im Sommer. Niederschläge gibt es vermehrt im Frühjahr und im Herbst.

Eskişehir wurde nach dem  türkischen Unabhängigkeitskrieg wieder aufgebaut, hat aber eine Reihe von historischen Gebäuden wie die Kursunlu Moschee erhalten können.

Es gibt zwei Universitäten in Eskişehir: die Anadolu Universität und die Eskişehir Osmangazi Universität.
Das moderne Stadtbild, die schöne Natur und ihre erfolgreichen Universitäten, machen die Stadt zu einer idealen Wahl für Studenten.

 

Bildung Suchen

Universität

Name der Universität

Stadt

Kategorie

Fächer


Interviews with Turkish University Executives